Marl

Jugendforum in Marl: Bunte Jugendhäuser und eine tolerante Stadt!

Wie kann sich ihre Stadt besser in der Jugendarbeit engagieren? Das ist eine der zentralen Fragen, die die Teilnehmer/innen beim Jugendforum in Marl diskutieren. Im Anschluss stellen sie Forderungen auf, die u.a. an die Initiative Jugend in Marl (kurz: J!M) weitergeleitet werden.

Eine junge Teilnehmerin fasst die aktuelle Situation zusammen: „Die Freizeitangebote in Marl sind begrenzt. Wir brauchen attraktive Jugendhäuser, die die Kinder und Jugendlichen ansprechen. Workshops, Themenabende und Partys fehlen in diesen Einrichtungen.“ Für diese Forderung erhält sie viel Zuspruch.

Die Jugendlichen sitzen an großen Tischen, die nach Themenfeldern eingeteilt sind. Im Vorfeld des Meinungsaustausches waren alle Themen vorgestellt worden und jeder Jugendliche konnte sich nach seinem Interessensgebiet ein Thema aussuchen.

In Gruppen wird fleißig diskutiert und die entstehenden Ergebnisse werden auf großen Plakaten festgehalten. Am Thementisch „Jugendhaus der Zukunft“ überlegen sich die Jugendlichen, was ein Jugendhaus haben muss, damit es dauerhaft und für eine breite Masse an Jugendlichen interessant ist. Eine Teilnehmerin schlägt regelmäßige Filmabende vor, die von den Jugendlichen selbst gestaltet werden. Darauf aufbauend erschließen sich schnell weitere Ideen. Ein Teilnehmer erweitert diesen Vorschlag: „Bei einem Filmabend könnte man sich auf ein Thema einigen und im Vorfeld ein dazu passendes Buffet organisieren.“

An einem anderen Thementisch wird darüber nachgedacht, ob es sinnvoll wäre, eine Organisationsgruppe aus Jugendlichen zu gründen, die Workshops von Seiten der Jugendlichen in Zusammenarbeit mit den Sozialarbeitern koordiniert. Es ist spürbar, dass die Teilnehmer/innen nicht nur Ideen haben, sondern diese auch aktiv umsetzen wollen.
Anlass der Diskussion ist das zweite Jugendforum im Rahmen der Initiative „umdenken-jungdenken!“ des Landesjugendrings NRW. Um Jugendliche für Politik zu interessieren und ihren Stimmen Gehör zu verschaffen, werden in Städten und Gemeinden in ganz NRW in den kommenden Monaten solche Foren veranstaltet. Marl setzt als zweite Stadt dieses Konzept um. „Wir nehmen die Anregungen und Vorschläge gerne an. Über jede Unterstützung aus der Marler Jugend sind wir dankbar, damit wir diese Projekte gemeinsam umsetzen können“, so ein Mitglied der Jugendinitiative „Jugend in Marl“.

Jeder hat das Ziel, dass Marl für die Jugend attraktiver wird.

Die teilnehmenden Jugendlichen haben ganz genaue Vorstellungen, was in Marl anders laufen sollte und engagieren sich, wenn es um ihre Bedürfnisse geht.

In Tischrunden werden Themen diskutiert, die viele Lebensbereiche der Jugend abdecken. Dabei geht es um Toleranz, Jugendliche im öffentlichen Raum, Kommunikationsmedien und um die bereits angesprochenen Jugendhäuser.

Die Fragen „Tolerantes Marl – was braucht es dafür?“ und „Jugendhaus der Zukunft – wie muss das aussehen?“ rücken nach kurzer Zeit ins Zentrum des Interesses.

Nach dem Jugendforum sollen die Ideen umgesetzt werden.

Die Ergebnisse ihrer Gesprächsgruppen präsentieren die Jugendlichen am Ende des Forums in einem Plenum vor den anderen Teilnehmenden. Dabei sind ihre Forderungen ganz konkret. Sie wollen sich auch nach dem Jugendforum wieder treffen, um die gemeinsamen Ideen auch umzusetzen. Ein Filmabend in einem der städtischen Jugendhäuser, den die Jugendlichen dann eigenständig planen und durchführen wollen, steht bereits an.

Videos vom Jugendforum in Marl

Stimmen

„Ich ziehe insgesamt ein positives Fazit. Wir haben Kontakte ausgetauscht und werden so neue Projekte nach vorne bringen.“
Tobias (18)

„Wir hatten viele gute Ideen, aber ich bin mir nicht sicher, ob diese auch umgesetzt werden.“
Jia Wei (16)

Impressionen

Aus Marl berichteten:
Lars Mittkowski (Text + Videos) und Esther Merkelt (Fotos)

Nützliche Links zum Thema

TERMIN JUGENDFORUM

8. Juni 2013

ORT

VHS Insel-Saal
(Im Marler-Stern)
Bergstr. 228
45768 Marl

Veranstalter

Jugend in Marl – J!M

in Kooperation mit dem

Stadtjugendring Marl
Martin-Luther-Str. 8
45768 Marl
Tel.: 02365-13139
-> zur Homepage

Banner Kampagne jungesnrw